Ried Spitzerberg 2015

Blaufränkisch
Die stille
Kraft
EUR 39,80
Die stille
Kraft

Meine Oma Maria hat im Weingut zwar kräftig angepackt, aber sich nach außen hin immer im Hintergrund gehalten. Und obwohl die Raffinesse und Präzision in den Weinen stammte – so hat es mein Vater erzählt – von ihr. Selbst eingegriffen hat sie zwar nicht, doch ihr außergewöhnliches Gespür für die Natur und den Wein hat durch Großvaters Tun immer in den Wein gefunden.

Maria war wie dieser Wein heute ist: voller Kraft und doch ein zartgliedriges Wesen.

  • Falstaff

    93 Punkte
  • Gault&Millau

    18 Punkte
  • Wine Advocate

    92 Punkte

Jahrgang

2015

Rebsorte

Blaufränkisch

Klassifizierung

Lagenwein

WEINBESCHREIBUNG

TROCKEN Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Zart kräuterwürzig unterlegtes dunkles Beerenkonfit, schwarze Kirschen, nach Brombeeren und reifen Ribiseln, ein Hauch von Edelholz. Saftig, elegante Textur, frische Herzkirschen, angenehme Tannine, mineralischer Abgang, balanciert und gut anhaltend Peter Moser, Falstaff

Lage und Boden

Spitzerberg — Prellenkirchen • Carnuntum • Klimatisch ist der Spitzerberg eine Besonderheit. Die ständigen thermischen Aufwinde, starke Luftströmungen aus dem Südosten und der sandige Kalkboden machen den Spitzerberg zu einem der trockensten Plätze des Landes. Das besondere Klima, der Boden und das Winzerhandwerk schaffen die feinsten und aromatischsten Weine mit der pikantesten Säure, das zeigt sich in unserem Ried Spitzerberg Blaufränkisch.

Speiseempfehlung

Fisch und Rotwein - ja das passt. Und wie. Der Ried Spitzerberg ist ein toller Speisebegleiter zu Fisch oder rotem Fleisch in feinen, leichten Saucen. Darüber hinaus passt er auch hervorragend zur Mediterranen Küche

Servier- und Trinktemperatur

14 — 16 °C

Alter der Weinreben

25 Jahre

Erntezeitpunkt

Ende September, händisch geerntet und selektioniert

Ausbau

24 Monate in kleinen Barrique-Fässern gereift

Alkohol

14 %vol.

Format

0,75 l und 1,5 l

Datenblätter

Hätte es den Freiherr von Rothenberg gegeben, wäre er von eindrucksvoller Statur gewesen: Ein bodenständiger Typ, der auch selbst in seinem Gutshof Hand angelegt hätte. Sicher wäre das ungewöhnlich gewesen, wenn ein Adeliger mit seinen Knechten gearbeitet und das Brot geteilt hätte.

Aber so war er eben: elegant und ein unglaublich feiner Charakter. Und so ist auch der Wein.

Zur Zeit der goldenen Ära haben Titanen die felsigen Küsten Griechenlands bewacht. Als Dank legten die Inselbewohner Opfergaben in Körbe, die über das Meer ihren Weg zu den Göttern fanden. Die Götter haben möglicherweise an Bedeutung verloren. Und doch erheben sie sich noch heute imposant aus dem Meer und bewachen still und streng das Land in Gestalt von steinernen Felsformationen.

Vom Wetter und den Naturkräften geformt. So wie unser Ried Steinäcker.

EUR 39,80